Hi, mein Name ist Dominik Berchtold und ich bin ein junger, sportbegeisteter Fotograf aus dem wunderschönen Allgäu.

 

Für mich ist Fotografie nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung mit ganz viel Leidenschaft. Schon als kleiner Junge habe ich immer davon geträumt, eines Tages Sportfotograf zu werden... Und hier bin ich jetzt und kann auf viele Jahre Erfahrungsschatz zurückreifen. Meine Ausbildung als Fotograf habe ich bei der Allgäuer Zeitung absolviert. Mittlerweile bin ich schon seit einiger Zeit selbständig und habe diesen Schritt nie bereut. Ich bin mein eigener Chef und kann mir meine Arbeit so gestalten, wie ich will. Das ist einiges wert.

 

Für mich bedeutet Fotografie vor allem eines: Freiheit! Dieses schöne Gefühl, meine Kamera in der Hand zu halten, ist einfach unvergleichlich und da geht mir jedes Mal das Herz auf. Unter meiner Person vereinen sich viele Arten der Fotografie. Oft spezialisieren sich Profis in nur eine Richtung, wie zum Beispiel die Produktfotografie. Das könnte ich nicht, denn ich liebe die Abwechslung. Egal ob Sport-, Event-, Portrait-, Landschafts- oder Reportagefotografie: Ich beherrsche das alles und ich stehe für Diversität. Ich könnte mir keinen schöneren Beruf vorstellen.

 

Meine Art zu leben, spiegelt sich auch in meiner Arbeit wider. Meine Kunden schätzen meine lockere und unkomplizierte Art zu arbeiten. Ich lege hohen Wert auf Qualität und Individualität. Durch meinen Stil und meine Art zu arbeiten, bekommen meine Kunden einzigartige Fotos mit Wiedererkennungswert.

 

Seit dem Jahr 2010 bestimmt die Fotografie mein Leben, in der ersten Zeit habe ich Fachliteratur verschlungen. Im September 2012 habe ich dann eine Ausbildung im Fotografenhandwerk bei der Allgäuer Zeitung in Kempten begonnen. Dort konnte ich in vielen Bereichen der Fotografie Erfahrungen sammeln. Meine Ausbildung habe ich im Februar 2015 mit Bestehen der Gesellenprüfung der Handwerkskammer Schwaben abgeschlossen.

Mein freies Gesellenstück "Helden der Nacht" wurde beim Pressefoto Bayern 2015 vom Bayerischen Journalisten-Verband in der Kategorie Nachwuchs ausgezeichnet.